Der priME Cup – eine Managmentsimulation mit jeder Menge Spaß

Managementplanspiel in Stuttgart

Am 23. und 24. Juni 2016 fand in Stuttgart der priME Cup statt. Ein internationaler Entrepreneurship- und Managementwettbewerb. Mit Hilfe eines Planspieles wird den Teilnehmern zentrales Wissen rund um die Themengebiete Unternehmensführung und Unternehmensgründung vermittelt.

“Ein professionell durchgeführtes Planspiel eignet sich sehr gut dazu, handlungsorientierte Inhalte spielerisch in Form von „Learning by doing“ zu vermitteln”, meint Gründer und Geschäftsführer der priME Academy, Heiko Hammer. Er und sein Kollege Prof. Dr. Wittenzellner planen, organisieren und realisieren seit einigen Jahren Managementsimulationen für jegliche Zielgruppen. Da die priME Academy selbst noch als StartUp gilt, legen beide sehr viel Wert darauf Unternehmensneugründung sowie Innovationsmanagement als feste Bestandteile in ihre Planspiele mit aufzunehmen.

Durch die konkreten Rahmenbedingungen des Planspiels werden reale Gegebenheiten in einem Unternehmen dargestellt und die Teamfähigkeit der Teilnehmer gefördert.

Teilnehmer des priME Cups 2016

Managementsimulation mit jeder Menge Spaß

Zentraler Punkt des neuartigen Management ist die Nachhaltigkeit!

Das Hauptaugenmerk liegt einerseits darauf das fiktive Unternehmen erfolgsorientiert zu führen, anderseits gewinnt auch der Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens an Bedeutung. Dem priME CUP- Team ist die Verantwortung der Nachhaltigkeit und deren Auswirkungen auf das Management bewusst und setzt dies somit optimal in ihrem Planspiel um. Die Teams müssen also mehr können als nur Umsatz zu generieren! Auch der gewisse Sinn für eine stimmige Unternehmenphilosophie, die Bedeutung der einzelnen Stakeholder und die Etablierung der Nachhaltigkeit in ökologischen, ökonomischen und sozialen Bereichen gehören zu den Faktoren die letztendlich das Gewinner-Team bestimmen.

Der Ablauf des Wettbewerbs

Der Spielverlauf ist so aufgebaut, dass Ideen und Entscheidungen in kleineren Gruppen ausgearbeitet und getroffen werden. Diese Teams müssen sich im weiteren Spielverlauf gegen die Konkurrenz behaupten. Aufgeteilt wird das Planspiel in sechs Perioden (entspricht ein halben “Geschäftsjahr”) sowie einer Abschlusspräsentation. In den verschieden Perioden werden abhängig von äußeren Faktoren, wie Gesetzesänderungen oder Personalveränderungen, gemeinsam im Team Entscheidungen getroffen. Nach Auswertung der Entscheidungen mit Hilfe der Managementsoftware priME SIM werden die Ergebnisse vorgestellt und mit der Konkurrenz verglichen. Von Periode zu Periode entstehen neue Herausforderungen und Aufgaben für das Managementteam, dadurch werden reelle Bedingung simuliert und der Spaßfaktor erhöht. Das Aufeinandertreffen und Teilen unterschiedlichster beruflicher Erfahrungen und Kenntnisse spielt hierbei eine große Rolle, denn es fördert die Entwicklung und Weiterbildung.

Bei der Abschlusspräsentation ist die Kreativität gefragt. Hier sollte jedes Team das eigene Unternehmen nach den sechs gespielten Perioden präsentieren, deren Nachhaltigkeit offenlegen, die Positionierung verdeutlichen sowie Visionen und Zukunftspläne veranschaulichen. Die Ergebnisse der Perioden sowie die Bewertung der Abschlusspräsentation ergeben das endgültige Ergebnis und legen somit den Gewinner des priME CUP’s fest.

Teilnehmer des priME Cups 2016

Teilnehmer des priME Cups 2016

Interessse geweckt? Hier könnt ihr euch für den priME Cup anmelden!

Mitmachen kann jeder. Von Schülern/Auszubildenden/Studierenden, wissenschaftliche Mitarbeitende, über Berufseinsteiger bis hin zu Führungskräften. Natürlich wird die Komplexität hier dem Wissensstand angepasst. Sprich die Managementsimulation ist für jeden der sich für Themen Rund um das „Unternehmertum“ interessiert, eine wahre Bereicherung.

Das Logo der priME Academy

Das Logo der priME Academy

Wer Angst vor Zahlen und komplexen Unternehmensvorgängen hat, dem wird diese im Planspiel sicherlich genommen. Durch die lockere und freundliche Stimmung in der Wettbewerbsleitung sowie unter den konkurrierenden Teams, entsteht eine angenehme Lernatmosphäre. Natürlich sind auch Fehler erlaubt und wer Hilfe braucht kann sich mit seinen Fragen jederzeit an die Wettbewerbsleitung richten.

Gerade für Startups bietet die priME Academy eine optimal Möglichkeit eigenes Wissen zu verbessern und durch die Simulation in die Welt der Unternehmensführung einzutauchen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

©2017 Stauzeitung.de

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account