Future Flux: aktiv die Zukunft gestalten

Svenja Bickert und Sascha Eschmann lernten sich 2014 im Wiesbadener Co-working Space Heimathafen kennen. Aus dem Treffen erstand dann ihr erstes soziales Start-up MySocialCity.

Die beiden bemerkten schnell, dass sie dieselben Werte vertraten und wollten diese auch in ihrer Arbeit zum Ausdruck bringen. Zusammen mit Michael Weber, der nach 10 Jahren Unternehmensberatung und Kreativ Agentur nach etwas Neuem suchte, sollte gegründet werden. Herausgekommen ist Future Flux, ein Innovation Lab mit sozialem Fokus.

„Unser Fokus liegt auf innovativen Produkten und Ideen“, erzählt Svenja, 30, „gleichzeitig legen wir Wert auf den sozialen Gedanken dahinter.“

_DSC5052-2

Svenja mit ihren Kollegen

Die drei widmen sich den verschiedensten Projekten, von Bildung über Mobilität bis zu Nachhaltigkeit ist alles möglich. Der Unterschied zur klassischen Agentur: „Wir nehmen nicht jeden Auftrag an“, erklärt Svenja, „wir müssen mit dem Partner auch wirklich zusammenarbeiten wollen. Außerdem muss das Ergebnis des Projektes noch offen sein, denn wir arbeiten mit einem ergebnissoffenen Prozess. Wir finden mit dem Kunden heraus, was er wirklich braucht und setzen hier stark auf die qualitative Erforschung der reellen Kundenbedürfnisse.“

Future Flux versteht sich aber nicht nur als Innovation Lab, sondern auch als Keimzelle für neue Geschäftsideen, beispielsweise in Form von Ausgründungen oder Joint Ventures mit den Kunden.

future-flux_Schriftzug-60_blau

Bei Future Flux möchte man ehrliche Lösungen für richtige Probleme finden. Komplette Innovationsprojekte werden von Future Flux umgesetzt: Dazu gehört anfangs eine umfassende Nutzerforschung und Problemdefinition. Darauf folgt eine Ideen- und Prototypenentwicklung sowie die Umsetzung in der Organisation: „Eine qualitative Befragung der Kunden hinsichtlich ihrer Bedürfnisse kommt in den meisten Firmen leider zu kurz, ist aber in so manchem Moment entscheidend.“

Ob sich das Gründen für Svenja gelohnt hat? „Mhm.. bis jetzt schon, ja!“, antwortet sie, „wir arbeiten an sehr spannenden Projekten hier in Wiesbaden und wir haben eine starke Social Business Community mit der wir vor Ort zusammen arbeiten.“

Weitere Infos unter:

http://futureflux.co

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

©2017 Stauzeitung.de

or

Log in with your credentials

Forgot your details?