Smartcollar – Die intelligente Tiermarke, die auf Crowdfunding setzt

Smartcollar crowdfunding

Habt ihr Haustiere? Ich habe eine Katze und die ist vor einiger Zeit weggelaufen. Ich hatte großes Glück, dass sie alleine den Weg nach Hause gefunden hat. Leider ist das nicht immer so. Dieser Umstand hat mich als Jungunternehmer motiviert, das Smartcollar zu entwickeln: eine einfache aber intelligente Tiermarke, die es ermöglicht, Haustiere schnell zu ihren Besitzern zurückzubringen: Mein Name ist Aaron Andreis, ich bin Webentwickler und Inhaber des Startup Datic.

Entlaufene Haustiere schneller zurückbringen!

So lautet das Ziel meines Projektes und das erreiche ich durch den ca. zweieuro-großen Anhänger aus Nussholz, der Informationen zum Besitzer in sich trägt. Im Anhänger integriert ist ein NFC-Chip, der sein Potential in brenzligen Situationen zeigt. Läuft ein Hund weg und wird von einer fremden Person gefunden, so kann diese ihr Smartphone über den Anhänger halten, sodass sich eine VCard mit den Kontaktdaten des Besitzers öffnet.

Mit einem Knopfdruck kann der Besitzer angeschrieben oder angerufen werden. Wer mehr Informationen speichern möchte, der kann eine Webseite für das Haustier erstellen. Da findet sich genug Platz, um Vorlieben, Interessen und sonstige Informationen zum Freund auf vier Pfoten zu speichern und die Kontaktdaten des Besitzers abzulegen. Wem das zu viel Technik ist, der kann auch ganz klassisch einen Namen oder eine Telefonnummer eingravieren lassen.

Smartcollar Crowdfunding

Smartcollar Screenshot

Crowdfunding – so schaffe ich den Markteintritt

Freunde und Bekannte gefiel das Smartcollar und die Idee dahinter. Das hat mich zusätzlich angespornt den Markteintritt zu wagen. Den Weg, den ich dafür gewählt habe ist Crowdfunding. Seit einigen Wochen läuft meine Crowdfunding Kampagne auf www.crowdfunding-suedtirol.it, um die Produktion einer ersten Kleinserie zu finanzieren. Noch bis zum 21. Dezember bin ich auf der Suche nach Unterstützern, die sich das Smartcollar zum Crowdfunding-Vorteilspreis bestellen können. Wer mich unterstützt, der tut nicht nur sich was Gutes, sondern auch der Sozialgenossenschafft GWB, die das Smartcollar und dessen elegante Holzverpackung fertigt und dem Tierheim Obervintl, das 1€ pro verkauftem Smartcollar erhält.

Crowdfunding

Smartcollar – für entlaufene Haustiere

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

©2017 Stauzeitung.de

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account